Dienstag, 28. Juli 2015

Rezension: Katja Montejano - Das große Schweigen


ISBN-13: 978-3954516575
Verlag: Emons
Seiten: 256 beim Taschenbuch
Erstveröffentlichung: 16.07.2015

Ein einflussreicher und sehr wohlhabender Anwalt wird brutal in seinem Büro niedergestochen. Seine Mörderin stürzt sich daraufhin in den Tod. Die Polizei steht vor einem Rätsel. Primrose, die Tochter des Opfers, versucht alles um herauszufinden warum ihrem Vater so etwas angetan wurde. Ihre Erfahrung als frühere Kripobeamtin ist da sehr hilfreich. Was jedoch nach und nach ans Licht kommt, hätte auch sie so schlimm nicht erwartet.

Als die Autorin mich fragte, ob ich ihr neues Buch lesen möchte, war mir klar - ich MUSS es! Denn von dem letzten Buch "Zerrspiegel" war ich mehr als begeistert. Meine Erwartungen waren recht hoch und Katja konnte mich wieder von den Socken reißen!

Montag, 20. Juli 2015

Rezension: Sophie R. Nikolay - Nouel

Verlag: Amazon
Seiten: 97 beim Ebook
Erstveröffentlichung: 08.05.2012
Auf dieses Buch habe ich mich sehr gefreut. Erwartet habe ich vor allem Action und fantasievolle Beschreibung von einem wichtigen Kampf zwischen Engel und Dämonen. Spannende Charaktere und jede Menge Unterhaltung wurden von dem Klapptext auch versprochen. Leider war das Buch ganz anders als erhofft.

Dienstag, 14. Juli 2015

Rezension: Anna Lyndsey - Im Dunkeln



ISBN-13: 978-3442313990
Verlag: Goldmann
Seiten: 256 beim Hardcover
Erstveröffentlichung: 18.05.2015


Extreme Lichtunverträglichkeit - schleichend kommt das Ungeheuer in das Leben der jungen und lebensfrohen Anna. Nach und nach zwingt das Monster Anna in die völlige Dunkelheit und stellt ihr Leben völlig auf den Kopf. Wie schafft sie es mit diesem Schicksalsschlag fertig zu werden und ihren Lebensmut nicht zu verlieren?

Bereits die Vorschau des Verlages machte mich auf das Buch aufmerksam. Es hörte sich nach einer interessanten und ungewöhnlichen Biographie an, die Mut macht und nicht deprimiert. Meine Erwartungen und Hoffnungen wurden von diesem Buch auch absolut erfüllt.

Montag, 13. Juli 2015

Rezension: Arezu Weitholz - Wenn die Nacht am stillsten ist



ISBN-13: 978-3888977756
Verlag: Verlag Antje Kunstmann
Seiten: 224 beim Hardcover
Erstveröffentlichung: 05.09.2012

Anna und Ludwig sind ein eigenartiges Paar. Als Ludwig sich nicht währen kann, erzählt Anna ihm von ihrem tatsächlichen Leben. Denn bisher passte ihre Vergangenheit nicht in Ludwigs perfekte Welt.

Nach und nach offenbart Anna Ludwig und dem Leser, was sie erlebt hat. Ihre tragische Familiengeschichte, ihre Reisen durch die Welt, ihr partyreiches Leben in Südafrika und auch ihre tatsächlichen Gedanken. Ludwig ist ein bemüht perfekter Mensch, der keine negativen Gefühle oder Taten zulässt. Von nicht angesagten Dingen will er nichts wissen, auch wenn sie zu seiner Freundin gehören. Das macht ihn nach und nach immer unsympathischer. Und Anna entwickelt sich auch durch ihre Liebe zu ihm zu einer tragischen Persönlichkeit. Wenn man aber zwischen den Zeilen der Lebensbeichte liest, kommen viel mehr Eigenschaften zum Vorschein und man erkennt die Tiefe der beiden Charaktere.

In diesem Buch ist jede Menge Tiefe. Es ist tragisch, verrückt, melancholisch und gesellschaftskritisch. Ein Buch, das einen zum Nachdenken zwingt. Auch durch den ruhigen Schreibstil kommt eine besondere Stimmung auf, die perfekt zu dem Buch passt.

Insgesamt habe ich das Lesen genossen. In einem Forum habe ich gelesen, dass hier eine Perle versteckt sein könnte und es stimmt. Das Buch ist definitiv eine literarische Perle.




Dienstag, 7. Juli 2015

Rezension: Rebecca James - Die Wahrheit über Alice




ISBN-13: 978-3805250030
Verlag:Wunderlich
Seiten: 317 beim Hardcover
Erstveröffentlichung: 22.10.2010

Katherine versucht ein neues Leben anzufangen und den Tod ihrer Schwester zu verarbeiten. In einer neuen Stadt freundet sie sich mit der beliebten Alice an. Alles scheint wieder in Ordnung zu kommen und Katherine gewinnt immer mehr vertrauen. Aber wer ist Alice wirklich und was geschah mit Katherines Schwester?