Dienstag, 31. März 2015

Neuerscheinungen April 2015

April steht bei mir (fast) ganz als Thriller-Monat dar. Entweder bin ich momentan arg im Spannungs-Fieber oder es kommen wirklich viele vielversprechende Thriller raus.




Dienstag, 24. März 2015

Rezension: Isabel Allende - Mayas Tagebuch




ISBN-13: 978-3518422878
Verlag: Suhrkamp
Seiten: 447 beim Hardcover
Erstveröffentlichung: 02.08.2012

Maya ist 19 und versucht nach schweren Fehlern ein neues Leben auf einer kleinen Insel in Chile anzufangen. Wo vor läuft sie weg? Was hat sie getan? Und wird sie es schaffen sich zu ändern?

Im Laufe der Geschichte erfährt der Leser was in Mayas Vergangenheit geschehen ist. Im Wechsel lernen wir auch ihr momentanes Leben kennen. Dabei spielen Gefühle und Eindrücke eine sehr große Rolle. Nicht nur die Taten und Geschehnisse werden genau beschrieben, sondern auch die Hintergründe und der psychologische Aspekt. Teilweise ist es der Autorin wundervoll und beeindruckend gelungen. In anderen Kapiteln störte es, weil es einfach zu viel war und man der eigentlichen Geschichte dann kaum noch richtig folgen konnte. So bin ich immer noch zwiegespalten, ob mich der Schreibstil und die Geschichte verzaubert oder genervt haben.

Sonntag, 22. März 2015

Leipziger Buchmesse 2015 - Teil 2: Freitag

Nach einer kurzen Nacht wachte ich aufgeregt in meinem schönen Hotelzimmer auf. Ich hatte noch viel Zeit also hieß es erst einmal ganz in Ruhe duschen und aufhübschen. Danach gemütlich frühstücken mit einem Riesen-Kaffee bei Starbucks und ausführlich mit meinen Männern telefonieren. Und schon konnte es losgehen Richtung Messegelände.
Die Bahn war noch recht leer, vor allem, weil ich vor dem Hauptbahnhof eingestiegen bin. So konnte ich schön sitzen und die Fahrzeit zum Lesen nutzen. An den Hallen angekommen entstand sofort eine freudige Aufregung - am Freitag hatte ich sehr wenige Termine und habe mir vor allem viel Stöberzeit eingeplant. Die Stände besuchen und vielleicht die ein oder andere Bekanntschaft machen.



Donnerstag, 12. März 2015

Leiziger Buchmesse 2015 - Teil 1: Donnerstag

Es ist endlich soweit! Der Tag der großen aufregenden Reise ist da. Trotz der ganzen Aufregung konnte ich ganz gut schlafen, leider nicht lange. Um 6:00 Uhr klingelte der Wecker. Dann die morgendliche Routine - diesmal etwas schneller, da Mann und Kind heute frei haben und sich nur fertig machen, um mich weg zu bringen. Schnell noch Obstsalat für Unterwegs schnippeln, damit ich auch nicht verhungre. Letzter Koffer-Check und alle ab ins Auto. Meine Männer haben mich zum Zug gebracht und lieb gewunken. Da schmerzte doch das Mama-Herz. Meinen kleinen Mann werde ich arg vermissen, auch wenn die Auszeit bestimmt gut tut.



Im Zug stellte sich doch recht schnell die Buchmesse-Stimmung ein. Denn rasch packte ich meinen Kindle aus und fing an zu lesen. Nach kurzer Zwischenstation und Frühstück ging es dann in den Zug Richtung Leipzig. Vier Stunden Reise- und Lesezeit liegen nun vor mir. Anstrengend, aber ich genieße es auch. Ruhe, Zeit für mich und einfach lesen. Meine Lektüre für den Hinweg: zur Einstimmung auf den Abend die XXL-Leseprobe "Mächtiges Blut" von Sandra Florean (genial) und "Aufs Leben, die Liebe... und meinen Tod" von Salm Bennet (vielversprechender Anfang).

Montag, 9. März 2015

Rezension: Rainer Löffler - Blutsommer



Reihe: Martin Abel Teil 1
ISBN-13: 978-3499257278
Verlag: rororo
Seiten: 496 beim Taschenbuch
Erstveröffentlichung: 01.06.2012


Abartige und sehr blutige Serienmorde erschüttern Köln. Der Fallanalytiker wird zu Hilfe gerufen und soll den örtlichen Ermittlern die entscheidenden Tipps geben.

Schon der Anfang der Buches ist sehr blutig und ekelig, aber auch fesselnd. Man wird neugierig, wie es weiter geht. Als der Fallanalytiker (Profiler) Abel ins Spiel kommt, wird das Buch noch besser. Auch wenn ein kaputter Ermittler nichts Neues ist, aber dieser ist doch recht eigen und auf seine Art dem Leser sympathisch. Der Chef der Kölner Ermittler ist ebenfalls eine einnehmende Persönlichkeit. Die anderen Charaktere fand ich dann leider entweder wahnsinnig nervig (z.B. Christ) oder irgendwie nicht authentisch.

Die Geschichte entwickelt sich recht schnell und gut bis ca. zur Hälfe des Buches weiter. Danach wurde es mir persönlich zu „zufällig“ und klischeebeladen. Die entscheidenden Stellen waren voller unglücklicher Zufälle, die ich so bisher nur in schlechten TV-Krimis gesehen habe. Dazu kam noch der Mörder, der irgendwie nur ein Stereotyp ist ohne wirkliche Eigenarten. Der Autor geizte auch nicht mit sehr blutigen und brutalen Details, was nicht so mein Fall ist. Einige detaillierte Beschreibungen hätte man nach meinem Geschmack ruhig weglassen können.

Alles in einem muss ich sagen, dass ich von dem Buch enttäuscht bin. Nach der Masse an Werbung und sehr schnell sehr vielen Rezensionen hätte ich einiges mehr erwartet. Schlecht ist es zwar nicht, aber wirklich gut eben auch nicht. Eine Empfehlung kann ich hier leider nicht aussprechen.
 

Samstag, 7. März 2015

Rezension: Maria M. Lacroix - Kiss of Fay


 Reihe: Feenhügel Saga Teil 2
Verlag: books2read 
Seiten: 361 beim Ebook 
Erstveröffentlichung: 15.02.2015

Emma wurde in die Feenhügel entführt und erlebte dort den Horror, der ihr Leben zerstörte. Verantwortlich ist einer der Unseelie-Prinzen. Doch welche Folgen diese ungeheurere Tat tatsächlich für Emma und den Prinzen haben wird, hat keiner so vorhergesehen. Und welche Rolle übernehmen andere Seelie und Unseelie in dieser neuen geheimnisvollen Geschichte?

Nach einer regelrechten euphorischen Begeisterung nach dem ersten Teil der Feenhügel Saga freute ich mich wahnsinnig auf die Fortsetzung. Meine Erwartungen waren hoch, gleichzeitig war ich skeptisch. Denn in letzter Zeit wurde ich von Newcomern bzw. Indie-Autoren arg enttäuscht. Doch nach dem Lesen bin ich genauso voller euphorischer Begeisterung, wie bei Teil 1.

Donnerstag, 5. März 2015

Leipziger Buchmesse 2015 - das Programm

Zuletzt kann ich nicht wirklich zum Lesen.  Das großartige und sehr umfangreiche Programm für die Leipziger Buchmesse musste durchgeschaut und meine persönlichen Highlights herausgepickt werden. Keine leichte Aufgabe. Aber jetzt habe ich meinen Fahrplan soweit fertig. Bei einigen Veranstaltungen konnte ich mich noch nicht entscheiden, das werde ich wohl spontan vor Ort tun.

Donnerstag ist es eher ruhig - Sightseeingtour und zwei Lesungen, auf die ich mich mit am meisten freue. Freitag sind relativ wenige feste Termine, also auch Stöberzeit durch die Hallen. Samstag ist sehr straff organisiert, aber mit absolut genialen Terminen. Das wird mein Kennenlern- und Erzähltag, dank mehrerer Bloggertreffen. Für Sonntag habe ich mir zwei Führungen vorgenommen und einen Kirchenbesuch. Vielleicht aber auch noch ein wenig auf die Messe. Mal schauen.
Insgesamt also viel vor, aber noch im Rahmen. Denke, da werde ich noch gut Zeit zum Lesen finden. Und natürlich für ganz leckeres Essen. Ein Sushi Restaurant und ein Inder sind schon gefunden - mal sehen, wonach mir sonst noch ist.

So sieht das Ganze ganz geordnet aus:

Donnerstag, 12.03.2015
17:00 - xxx Lucca Bar Interaktive Leung mit u.a. Sandra Florean und Ann-Kathrin Karschnick
21:00 - xxx Alte Handelsbörse Lesung "Ostfriesenwut" Klaus-Peter Wolf
Freitag, 13.03.2015
11:00 - 11:30 Leseinsel Fantasy Lesung Ann-Kathrin Karschnick
12:30 - 14:00 CCL Fläche 3 avj medienpreis
15:00 - 16:00 dtv Halle 4 Signierstunde Rita Falk
15:30 - 16:00 Autorenbuchhandlung Signierstunde Klaus-Peter Wolf
16:00 - 16:30 Amazon Halle 5 Blogger und Lesegruppen; Gespräch mit Indie Autoren
16:00 - 16:30 Leseinsel Fantasy Lesung "Die Musik der Stille" Patrick Rothfuss
16:10 - 16:30 Deutschlandradion Glashalle Gespräch: Tops und Flopf auf der Messe
18:30 - 20:00 Centralkabarett 3. Fischer-Krimi-Abend: Arno Strobel, Klaus-Peter Wolf, Eva Ehley
19:00 - xxx Landgericht Krimi-Club: u.a. mit Jussi Adler-Olsen, Ursula Poznaski, Andreas Föhr
19:30 - xxx A Priori Lesung "Ich bin gleich da" Anne Köhler
Samstag, 14.03.2015
11:00 - 11:30 LVZ-Autorenarena Halle 5 Lesung und Gespräch "Passagier 23" Sebastian Fitzek
11:00 - 12:00 dtv Halle 5 Signierstunde Jussi Adler-Olsen
11:30 - 12:00 Leseinsel Fantasy Signierstunde Patrick Rothfuss
12:00 - 13:00 Forum autoren@leipzig Halle 5 Preisverleihung Indie-Autor-Preis
12:00 - 14:00 Ullstein Halle 3 Leser- und Bloggertreffen
12:30 - 13:00 Literaturforum Halle 4 Lesung "Eiskalter Plan" Astrid Korten
12:30 - 13:00 Literaturcafé Halle 4 Gespräch über Blogs, Kolumnen etc.
12:30 - 13:00 Literaturforum Halle 4 Lesung und Gespräch "Passagier 23" Sebastian Fitzek
14:00 - 16:00 CCL Fläche 2 Lovelybooks Leser- und Bloggertreffen
15:00 - 15:30 Leseinsel Fantasy Lesung "Drachenelfen" Bernhard Hennen
15:00 - 16:00 Autorenbuchhandlung Signierstunde Sebastian Fitzek
15:30 - 16:00 Leseinsel Junge Verlage Halle 5 Lesung "Bodentiefe Fenster" Anke Stelling
16:30 - 17:00 Musikcafé Halle 4 Lesung "Die Geheimnisse der Familie Bach" Hagen Kunze
16:30 - 17:00 Das blaue Sofa Gespräch mit Jussi Adler-Olsen
17:00 - 17:30 Literaturforum Halle 4 Lesung "Dr Fluch der Kelten" Patricia Jankowski
17:00 - 18:30 Treffpunkt Nikolaikirche Leipziger Krimigundgang
16:00 - 17:30 Fachforum 1 Halle 5 Preisverleihung Ungewöhnlichster Buchtitel des Jahres 2014
18:00 - xxx Schillerhaus Lesung "Eiskalter Plan" Astrid Korten
18:00 - xxx Bahnhofsbuchhandlung Ludwig Die Große Fantasy-Nacht mit u.a. Aileen P. Roberts, Bernhard Hennen
19:00 - xxx LVZ Kuppelhalle Kriminacht u.a. mit Zoe Beck, Sebastian Fitzek
19:00 - xxx Sanitätshaus +amp Gespräch "Lesen als Medizin" Andrea Gerk
19:30 - xxx Peterskirche  Lesung "Die Musik der Stille" Patrick Rothfuss
20:00 - 21:30 Treffpunkt Naturkundemuseum Mit der Weißen Frau in der Dämmerung unterwegs
Sonntag, 15.03.2015
11:00 - 12:00 Deutsche Nationalbibliothek Führung
12:30 - 13:30 Deutsche Nationalbibliothek Führung im Deutschen Buch- und Schriftmuseum
11:00 - 11:30 Literaturrat NRW Halle 5 Gespräch über Offene Bücherschränke
11:30 - 12:00 Sachbuchforum Halle 3 Gespräch "Lesen als Medizin" Andrea Gerk

Hat vielleicht noch jemand Tipps für mich oder würde mir gar von etwas abraten? Für Vorschläge bin ich immer offen.

Montag, 2. März 2015

Neuerscheinungen März 2015

Im März locken wieder sehr viele Neuerscheinungen. Es werden so viele schöne Bücher heraus kommen, da konnte ich mich kaum entscheiden, welche ich hier präsentiere.
 
- Die Falle von Melanie Raabe - ein Thriller über eine geheimnisvolle Autorin, auf jeden Fall viel Potenzial.

- Der Rätselmacher von Neal Baer - könnte ein sehr fesselnder und rätselhafter Thriller werden. Allein das Cover ist klasse.
- Pakt der Finsternis von Michael Hughes - mystisch, Geister, Geheimnisse und ein verlassener Ort - genau nach meinem Geschmack. Ein Haben-will-Buch!
- Stiller Schrei von Shelley Coriell - ein Frauenthriller mit Spannung und ein wenig Romantik, zumindest hoffe ich, dass es sich nicht als eine Schnulze entpuppt.
- Küss dich glücklich von Janet Evanovich - ein absolutes Must Read. Teil 20 mit der großartigen chaotischen und liebenswerten Stephanie Plum. Ich liebe die Reihe!
- Revival von Stephen King - als absoluter King Fan muss ich alle seine Werke haben. Leider leider hänge ich mit dem Lesen ganz schön hinterher, aber es kommt schon noch.
- Verheißung von Jussi Adler-Olsen - die Serie ist einfach klasse: voller Spannung und starker Charaktere. Teil 6 ist mit Sicherheit auch wieder der Knaller.

Und es kommen noch mehr Versuchungen auf der Buchmesse dazu. Mal schauen, welche Schätze auf der Wunschliste und welche direkt in der Einkaufstasche landen.

 

Sonntag, 1. März 2015

Neuzugänge Februar 2015

Dieser Monat war bei mir sehr Ostfriesen lastig. Ich habe mir vorgenommen bis zur Messe meinen SUB  ein wenig abzubauen und nicht viel neuen Lesestoff anzuschaffen. Im Februar durften bei mir ein Ebook und drei Taschenbücher einziehen.
 

- "Kiss of Fay" von Maria M. Lacroix - als Rezensionsexemplar bekommen und freue mich immer noch riesig über den zweiten heiß ersehnten Teil über die Feentochter. Bücher über irische Sagen von den Feenhügeln faszinieren mich sehr. Leider gibt es nicht so viele Geschichten mit dem Thema. Die Rezension folgst in wenigen Tagen. Ich bin noch nicht ganz durch.



-  Meine Ostfriesenkrimis von Klaus-Peter Wolf mussten etwas vervollständigt werden. "Ostfriesenangst" und "Ostfriesenmoor" habe ich bei Tauschticket ergattert. Die Neuerscheinung "Ostfriesenwut" habe ich mir direkt am Erscheinungstag in der Lieblingsbuchhandlung besorgt. Dank Überstunden war meine Lesezeit jedoch sehr begrenzt diesen Monat. Also wartet Ann Kathrin wohl bis zur Messe. Ich denke, dass ich ihren neuen Fall nach der Lesung genießen werde.

Kennt ihr schon die großartigen Ostfriesenkrimis? Werdet ihr auch bald in die Feenhügel entführt? Es würde mich sehr interessieren, wie meine Leser über meine neuen Schätze denken.