Montag, 30. Juni 2014

Rezension: Siegfried Langer - Leide!



ISBN-13: 978-3957610089
Verlag: Lago
Seiten: 288 beim Taschenbuch
Erstveröffentlichung: 09.05.2014 als Taschenbuch

Sabrina Lampe ist eine Privatdetektivin mit Leib und Seele. Ihre Neugierde ist dabei ein großer Helfer. Doch bei dem aktuellen Fall treibt diese sie in eine verzwickte und vor allem gefährliche Geschichte. Niklas Steg ist Hauptkommissar, der ein völlig neues Leben in Berlin anfängt. Sein erster Fall hier ist eine große Herausforderung und beispiellos brutal. Doch wie hängt alles zusammen und wer ist das Opfer wirklich?

Siegfried Langer hat es wieder geschafft – mit seinem neuesten Werk hat er mich absolut begeistert und gefesselt. Leide! ist wie die anderen Thriller des Autors (Vater, Mutter, Tod und Sterbenswort) ein absolut grandioser Lesegenuss!

Samstag, 28. Juni 2014

Rezension: Linwood Barcley - In Todesangst


ISBN-13: 978-3548282718
Verlag:Ullstein
Seiten: 448 beim Taschenbuch 
Erstveröffentlichung:10.11.2010

Tim versucht eine gute Beziehung zu seiner Teeny-Tochter Syd aufzubauen. Er glaubt sein Mädchen zu kennen und hält sie für ein liebes Kind. Doch Syd hat Geheimnisse, die ihr eines Tages zum Verhängnis werden. Sie verschwindet spurlos und der Vater macht sich auf die Suche.

Mittwoch, 25. Juni 2014

Rezension: Rebekka Pax - Septemberblut


Reihe: Vampirjäger Teil 1
ISBN-13: 978-3548282480
Verlag:Ullstein
Seiten: 512 beim Taschenbuch
Erstveröffentlichung:07.12.2010

Mehrere Vampirclans, ein böser Clananführer und ein Jäger. Dazu noch eine Liebesgeschichte zwischen Mensch und Vampir. An sich kein Plot, der viel Neues verspricht und doch eine fantastische Story werden könnte.

Eine gute Grundidee mit bildhaften und mit viel Liebe gestalteten Charakteren. Besonders gut ist, dass es hier um ein klassisches Vampirbild handelt - Blutsauger, keine Sonnenanbeter und nicht so harmlos, dazu keine hormongesteuerte Sex-Besessene. Eine sehr nette Abwechslung zu den momentan so modernen weichgespülten Versionen ohne Tiefgang.

Freitag, 20. Juni 2014

Rezension: Maria M. Lacroix - Das Geheimnis der Feentochter


Reihe: Feenhügel Saga Teil 1
Verlag: books2read 
Seiten: 248 beim Ebook 
Erstveröffentlichung: 15.05.2014 
 Nessya flieht aus den Feenhügeln, weil sie dort als Halbmensch ohne magische Fähigkeiten nicht willkommen ist. Sie baut sich erfolgreich ein normales Menschenleben in Dublin auf. Bis ihr eines Tages Cathal, der Fürst der Seelenfänger persönlich, über den Weg läuft. Diese Begegnung stellt ihre gesamte Welt auf den Kopf und bringt ihre verborgensten Eigenschaften und Seensüchte ans Tageslicht. Doch auch für Cathal ist danach nichts mehr wie es war, denn die attraktive Halbelfe scheint bei ihm etwas Besonderes auszulösen.

Meine Erwartungen an das Buch waren sehr hoch, weil ich bereits von einer Kurzgeschichte der Autorin, die sich ebenfalls um Nessya und Cathal drehte, absolut begeistert war. Und Maria hat es tatsächlich geschafft meine Erwartungen noch zu übertreffen!

Montag, 16. Juni 2014

Rezension: Karen Marie Moning - Im Reich des Vampirs



Reihe: Fever Saga Teil 1 ISBN-13: 978-3548266022
Verlag: Ullstein
Seiten: 384 beim Taschenbuch
Ersteröffentlichung: 11.09.2008
Im zweiten Teil der Fever-Reihe versucht MacKayla Lane weiter den Mörder ihrer Schwester zu finden und sich zu rächen. Unter den wachsamen Augen des rätselhaften Jericho Barrons entwickelt sie sich nicht nur als Persönlichkeit, sondern auch als Sidhe-Seherin weiter und wird dem Leser immer sympathischer.

Samstag, 14. Juni 2014

Rezension: Lisa Gardner - Ohne jede Spur



ISBN-13: 978-3499255571
Verlag:rororo
Seiten: 544 beim Taschenbuch
Erstveröffentlichung:01.08.2011
Eine verschwundene Frau, jedoch keine Anzeichen für ein Gewaltverbrechen, ein verstörtes Kleinkind und ein Vater und Ehemann, der als der perfekte Verdächtige gelten kann. Dazu noch jede Menge Familiengeheimnisse und keine Kooperation vom liebenden Ehemann. Damit hat die Autorin nicht das Rad neu erfunden, nichtsdestotrotz aber geschafft den bekannte Plot sehr gut auszuschmücken.

Mittwoch, 11. Juni 2014

Rezension: Linwood Barclay - Kein Entkommen



ISBN-13: 978-3548283487
Verlag:Ullstein
Seiten: 573 beim Taschenbuch
Erstveröffentlichung:15.04.2011

Auf den neuen Barclay habe ich mich richtig gefreut, schließlich sind auch seine anderen Bücher ein Thriller-Genuss. Leider wurden meine Erwartungen nicht erfüllt und ich blieb nach dem Lesen enttäuscht zurück.

Der Anfang des Buches war sehr vielversprechend und typisch Barclay. Doch schon nach ca. 80 Seiten hatte man das Gefühl, dass sie die Geschichte unnötig in die Länge gezogen wird. Allein durch diese unnötige Verlängerung blieb die Spannung und der Spaß am Lesen auf der Strecke.

Montag, 9. Juni 2014

Rezension: Chris Carter - Der Kruzifix-Killer



Reihe: Hunter und Garcia Teil 1
ISBN-13: 978-3548281094
Verlag: Ullstein
Seiten: 480 beim Taschenbuch
Erstveröffentlichung:15.06.2009

Detective Hunter wird mit seinem schwierigsten Fall erneut konfrontiert. Er und sein verstorbener Partner hatten es nicht geschafft der schrecklichen Serienkiller zu fassen. Nach einer Pause ist der Kruzifix-Killer wieder da. Schafft es Hunter mit seinem neuen jungen Partner Garcia die Bestie dingfest zu machen?

Auf diese Frage findet der Leser in dem Buch nach und nach Antworten. Wobei der Spannungsbogen teilweise bis zur Unendlichkeit gespannt wird, ohne zu viel zu verraten. Bis zum Schluss ist man am Rätseln und mit jagen. Der Autor hat es geschafft, dass man als Leser wirklich mitfiebert und auch Detektive spielt. Man analysiert die einzelnen Puzzleteile mit und überlegt eine Verbindung. Dadurch macht das Buch noch mehr Spaß und fesselt gleich doppelt. Ich muss aber zugeben, dass ich bis zum Schluss nicht auf den Täter gekommen bin, weil auch ich zu sehr in Statistiken und an typische Serienkiller gedacht habe. Es gibt aber auch Ausnahmen von der Regel und seltene Exemplare.

Sonntag, 8. Juni 2014

Vorfreude: Leipziger Buchmesse 2015

Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude. Und ja, bei mir steigt jetzt schon die Vorfreude auf die Leipziger Buchmesse 2015. Vom 12. bis zum 15. März 2015 ist die Messe geplant. Auch für mich. Denn vor wenigen Tagen habe ich ein wunderschönes Hotel in der Innenstadt für mich gebucht. Am Donnerstag, 12.03. geht es los und am Sonntag, 15.03. ist der Spaß auch für mich vorbei. Durch die recht lange Anreise plane ich zwei Tage auf der Messe selbst (Freitag und Sammstag).
Der erste und ganz wichtige Punkt der Planung ist somit abgehackt. Als nächstes wird wohl die Fahrt in Angriff genommen. Aber bei der Bahn kann man sich erst recht spät drum kümmern und buchen, also darf der Punkt warten.
In der Zwischenzeit werden schon die ersten Vorschauen für Frühjahr 2015 durchstöbert und erste Favoriten vermerkt.
Hach, ich freu mich jetzt schon auf den Bücherurlaub! Und ich bin sehr froh, dass meine Männer mich so gut unterstützen und mir diese Auszeit gönnen und ermöglichen.

Freitag, 6. Juni 2014

Rezension: Sabrina Qunaj - Elfenmagie





Reihe: Elfen-Trilogie Teil 1
ISBN-13: 978-3746627380
Verlag: Aufbau Taschenbuch
Seiten: 976 beim Taschenbuch
Erstveröffentlichung: 20.02.2012

Nach der tragischen Teilung des Elfenlandes herrscht zwischen den Lichte- und Dunkelelfen eine mal mehr, mal weniger kriegerische Stimmung. Nachdem die Lichtekönigin erfahren hat, dass sie mit dem Blut der Halbelfe Vanora ihre Macht vollkommen wiedererlangen kann, hält sie nichts und niemand mehr auf. Es geht um Leben und Tod eines ganzen Elfenvolkes. Doch Vanora ahnt nichts von ihrem Schicksal, das so wundervoll und grausam zugleich ist.